Die ersten Abmahnungen zur DSGVO sind schon unterwegs. Was zu erwarten war – die Abmahngeier hockten am 25. Mai 2018 natürlich bereits in den Startlöchern …

Der Anwalt Dr. Thomas Schwenke, hat dankenswerter Weise auf seiner Website einen Datenschutzgeneratur zur Verfügung gestellt.

Zum aktuellen Thema der Facebook-Seiten, die der Verordnung nicht entsprechen, hat er einen Artikel geschrieben.

Und die CDU/CSU plant vernünftigerweise eine Gesetzesänderung, um das “Geschäftsmodell” der Abmahnvereine zu stoppen. Dass die SPD sich dem Plan gegenüber “zurückhaltend” äußert,finde ich mehr als fragwürdig. Und ich frage mich, warum sich die Genossen zurückhaltend äußern, und was sie in diesem Zusammenhang befürchten. Den Bankrott der Abmahnvereine etwa? “Wir werden uns den Vorschlag anschauen”, meint Johannes Fechner, der rechtspolitische Sprecher der SPD. Na, dann schauen Sie halt mal, sehr geehrter Herr Fechner. Aber schauen Sie nicht nur, sondern unterschreiben Sie auch!

PS: Pishing-Mails zum Thema sind natürlich auch unterwegs. Also, Achtung!

Weitere Links zum Thema:
Verbraucherschützer dämpfen Angst vor Datenschutz-Abmahnungen

Angst vor DSGVO-Abmahnungen

Zum Thema DSGVO

2 Gedanken zu „Zum Thema DSGVO

  • 7. Juni 2018 um 11:43
    Permalink

    Ich finde es ja löblich, dass CDU/CSU eine Gesetzesänderung plant, um das Geschäftsmodell der Abmahnvereine zu stoppen. Allerdings hätte man das schon längst machen können, die DSGVO ist ja nicht überraschend in Kraft getreten.

    Antworten
    • 7. Juni 2018 um 14:19
      Permalink

      Ich teile deine Meinung, lieber Leo.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.