Letztes Jahr habe ich verschiedene Salzsorten selbst gemacht:
– Bärlauchsalz
– Olivensalz
– Orangensalz

Alle drei schmecken sehr gut, und ich verwende es immer für Salat und Rohkost. Zum Kochen verwende ich es nicht – ist mir zu schade dazu.

Heute habe ich Zitronensalz gemacht. Und das geht so:

6 Bio-Zitronen mit dem Kartoffelschäler schälen. Schalen in kleine Stücke schneiden und im Mixer klein hacken. Mit 500 g Meersalz gut mischen und trocknen. Das kann man im Backofen machen – ich mache es immer in der Sonne. Dabei rühre ich alle halbe Stunde um.

In den sonstigen Rezepten wird die Schale abgerieben. Mir ist das einerseits zu lästig/anstrengend, andererseits denke ich, dass die im Mixer zerkleinerte Schale mehr ätherisches Öl freigibt und somit das Aroma erhöht. Vermutlich liege ich richtig mit meiner Annahme, denn das frische Salzgemisch ist ziemlich feucht. Es hat ein mehrstündiges Sonnenbad gebraucht, um trocken zu werden.

Zitronensalz – selbst gemacht
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Zitronensalz – selbst gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Ich stimme zu. Falls du damit nicht einverstanden bist, klicke bitte auf verweigern. Verweigern
499