Ein erhellendes Interview mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zum Thema Corona. Seine sachliche-ruhige Art und seine odffensichtliche Kompetenz bringen mich doch arg ins Grübeln. Viele andere Menschen übrigens auch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dass so ein Mann von vielen Medien(vertretern) als fragwürdiger Verschwörungstheoretiker und selbsternannter Fachmann bezeichnet wird, ist eine Schweinerei. Und ich frage mich erneut, warum wird Bhakdi von den üblichen Verdächtigen nicht zu einer Gesprächsrunde eingeladen. Dazu gehören u. a.: Will, Lanz, Illner, Plasberg, Maischberger.

Nein, dort hocken immer nur Lauterbach, Brinkmann und Konsorten und faseln immer wieder das gleiche.
Wir sollten dazu aufrufen, dass Bhakdis Ansichten endlich einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Wie sollen wir uns eine eigene Meinung bilden, wenn wir nur einseitig “informiert” werden – weil unbequeme und andersdenkende Fachleute nicht öffentlich zu Wort kommen.

Unsere Demokratie verkommt zusehends!

Prof. Bhakdi: unerträgliche Angstmacherei

3 Kommentare zu „Prof. Bhakdi: unerträgliche Angstmacherei

    • 17. Mai 2020 um 22:22
      Permalink

      Selbstverständlich reicht das Video alleine nicht aus zur Meinungsbildung. Aber warum gibt man diesem Mann keine Chance, öffentlich seine Sichtweise zu erläutern? Das würde in einer Diskussion mit Lauterbach, Streeck und und anderen sehr hilfreich sein. Für mich zumindest.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.