Wo Spinnen sich aufhalten, herrscht ein angenehmes Raumklima – so heißt es zumindest.

Demzufolge habe ich in meiner Wohnung ein angenehmes Raumklima. Das kann ich bestätigen, denn ich halte mich sehr gern in meinen Räumen auf. Egal, wo. Ich mag alle Räume. Spinnen allerdings auch!

Nun könnte ich sie ja mit dem Staubsauger entfernen. Das mache ich aber nicht. Im Gegenteil – ich lasse sie (meist) da, wo sie sind, und wenn sie in Gefahr geraten, rette ich sie.

So hat sich gestern eine Spinne in ein Wasserglas in meiner Küche verirrt. Sie schwamm verzweifelt darin herum und wollte nach oben klettern. Das gelang ihr aber nicht.

Ich habe sie auf meiner Terrasse samt Wasser behutsam in eine meiner Blumen gegossen. Dort saß sie eine Weile und krabbelte dann von dannen …

Täglich eine gute Tat ist gut fürs Gemüt!

Spinne gerettet

2 Kommentare zu „Spinne gerettet

  • 30. Mai 2020 um 16:19
    Permalink

    Wer Spinnen partout eklig findet, kann sie trotzdem recht einfach aus der Wohnung entfernen. Einfach ein Wasserglas über das Tier stülpen und dann vorsichtig einen Bierdeckel darunterschieben. Dann bringt man sie auf den Balkon oder in den Garten, und entlässt sie in die Freiheit. Besser als der Tod im Staubsauger.

    Antworten
    • 30. Mai 2020 um 16:37
      Permalink

      Wenn Sie nicht in Wasser schwimmen, sondern an der Wand rumkrabbeln, nehme ich sie hin und wieder einfach in die Hand und setze sie auf der Terrasse in einen Blumenkübel.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.