Das beste Salz überhaupt.

orangensalz

4 große Bio-Orangen
2 Rosmarinzweige
3 Peperoni-Schoten
500 g grobkörniges Meersalz

Die Orangen schälen. Das geht am besten mit dem Kartoffelschäler. Schalen klein schneiden. Rosmarinnadeln abzupfen, Peperoni entkernen und klein schneiden. Alles zusammen pürieren. Salz hinzufügen, gut verrühren. Ein Backblech mit Alufolie oder Backpapier auslegen und die Salzmischung darauf verteilen.

orangensalz-blech

orangensalz-makro
Wie man sehen kann, ist die Mischung Orange:Salz ungefähr 40 zu 50. Also viel Orange! Was das Salz sehr aromatisch und deshalb schmackhaft macht.

1 Stunde im Backofen bei 100 Grad trocknen. Ich hab wieder die Sonne genutzt und das Blech auf meine Terrassenbrüstung gestellt. In drei Stunden war es trocken. Das Salz beim Trocknen immer wieder “wenden”.

orangensalz-glas

Es schmeckt göttlich! Und ich verwende es wie das Olivensalz ausschließlich für Salat oder Rohkost. Beim Kochen geht das wunderbare Aroma vermutlich verloren …

Orangensalz – selbstgemacht

8 Gedanken zu „Orangensalz – selbstgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.