Den Politiker und Juristen Wolfgang Kubicki kenne ich von Talkshows. Und egal, wo er war, ist er mir positiv aufgefallen. Grund: Er sagt, ungeschminkt, was er denkt. Populistisches Geschwafel ist ihm fremd.

Auch heute sagt er, was er denkt, im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen – in einem Interview mit dem Focus.

Meine ganz persönliche Meinung: Dass ein Veterinärmediziner (Prof. Wieler) seine Meinung unters Volk bringt, ist ja in Ordnung.

Dass ein Fachmann wie Prof. Sucharit Bhakdi dagegen kaum irgendwo sagen darf, was er von Corona und all dem, was damit zusammenhängt, sagen darf, finde ich sehr irritierend.

Ich bin medizinischer Laie, bin also von Meinungen von Fachleuten abhängig.

Die Meinung von Fachleuten zur Corona-Problematik und den entsprechenden Maßnahmen ist momentan sehr differenziert und teilweise sehr widersprüchlich.

Prof. Streeck ist nicht der einzige, der sich kritisch äußert. Aber er ist ziemlich der einzige, der öffentlich reden “darf”.

Es wird gesagt, dass es über die Covid 19-Angelegenheit bislang keine wirklichen Aussagen gibt.

Deshalb frage ich mich:

Warum gibt es kein Forum, wo Fachleute über eine so enorm wichtige und für unser Leben relevante Problmatik ÖFFENTLICH miteinander diskutieren?.

Wieso taucht täglich dieser Veterinärmediziner (Wieler) auf (m)einem Bildschirm auf und erzählt, was was er denk, besser gesagt vermutet.

Wieso darf ein Prof. Sucharit Bhakdi das nicht auch tun?

Und warum wird die Meinung des Finanzexperten Erst Wolff genauso ignoriert?

Ich fordere eine öffentliche Diskussion zwischen Fachleuten! Damit wir “Deppen” uns auch eine Meinung bilden können.

Eine eigene, einigermaßen fundierte Meinung zu haben, ist wichtig für unser Wohlbefinden. Auch wenn wir möglicherweise Ärger und/oder Wut dabei empfinden. Aber zumindest wissen wir dann, woran wir sind.

Bei der momentanen und völlig nebulösen Situation rennen wir alle nur in der Gegend rum – mit Mund-Nasen-Masken und hoffen, dass “die-da-oben” schon das Richtige tun bzw. anordnen.

Dass es das Richtige ist, bezweifle ich – nicht erst seit heute.

Fundiert begründen kann ich es nicht, genauso wenig wie die Regierung, und das RKI, und Prof. Drosten und Konsorten …

Alles in allem beunruhigen mich diese widersprüchlichen Aussagen sehr. Auch die von bereits erwähntem Prof. Wieler, der vor wenigen Wochen noch meinte, eine Mund-Nasen-Bedeckung bringe nichts. Warum also müssen wir nun seit wenigen Tagen genau die uns vors Gesicht legen? Wieso hat er seine Meinung geändert? Ändert er sie in wenigen Tagen möglicherweise erneut? Und wenn ja, wie oft noch? Aber wir (Deppen) machen brav, was uns vorgeschrieben wird.

Relevante Links:
Bhakdi
Arvay
Wolff

Alles in allem: Ich habe keine Lust mehr, die Schnauze zu halten!

Noch eine “alternative” Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.