Ich liebe Erdbeeren. Und ich liebe Erdbeerbowle. Wie gern erinnere mich an meine Heimatstadt Freiburg. Dort pilgerte ich sehr oft in der Mittagspause zum Münsterplatz, wo ich mich mit meiner Freundin traf. Dann besorgten wir uns eine Bratwurst vom Holzkohlegrill und setzten uns in das Gartenrestaurant vom “Rappen” und bestellten eine Erdbeerbowle.

Freiburg ist weit weg, aber die Erinnerung an die köstliche Erdbeerbowle ist sehr nah. Und jedes Jahr um diese Zeit gibt es in meinem “Gartenrestaurant”, auf meiner kleinen Dachterrasse mit Blick auf den Ammersee, mein absolutes Sommer-Lieblingsgetränk: Erdbeerbowle. So auch heute wieder.

Seeblick

Ich mache meine Bowle so: klein geschnittene Erdbeeren bezuckern und ein Glas Wein und einen Schuss Grand Marnier darüber gießen. Ein paar Pfefferminz- und Zitronenmelisseblättchen klein schneiden und dazu geben. In den Kühlschrank stellen.

Eine halbe Stunde ziehen lassen, danach mit Prosecco aufgießen. Und dann: genießen!

Erdbeerbowle – das ultimative Juni-Getränk

2 Gedanken zu „Erdbeerbowle – das ultimative Juni-Getränk

  • 13. Juni 2018 um 12:48
    Permalink

    Liebe Renate,
    gerne hätte ich die Erdbeerbowle genossen und dazu die passende
    Musik….
    Lieber Gruß
    Anneliese

    Antworten
    • 13. Juni 2018 um 12:50
      Permalink

      Das war einmal … das mit dem Sonnenschein, meine ich, liebe Anneliese.
      Hier am Ammersee schüttet es seit Stunden, und es hat gerade mal um die 12 Grad. Brrrrr!
      Lieber Gruß
      Renate

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.