Mein Weihnachtsbüchlein kommt bei den Lesern sehr gut an.

Die Bücher stecke ich nicht einfach so in den Umschlag, sondern bastle dafür ein individuelles und zum Buch passendes Lesezeichen.

lesezeichen

Dazu verwende ich:
– roten Karton
– Namenstanzer
– Ösenstanzer
– Motivstanzer
– Golddraht
– Klebesterne

Das Lesezeichen stecke ich ins Büchlein.

weihnachtsgeschichten

Das Büchlein stecke ich in einen Umschlag – der ein bisschen verschönert wird.

adventsgeschichten

Zugegeben: Das Ganze macht ein bisschen Arbeit – aber auch Spaß. Letzteres auch den Lesern.

PS: Das ausgestanzte Motiv im Lesezeichen passt übrigens zu den Glöckchen bei den Seitenzahlen.
weihnachtsgeschichten

Buchversand – ganz persönlich
Markiert in:

5 Gedanken zu „Buchversand – ganz persönlich

  • 21. November 2017 um 16:52
    Permalink

    Was für eine wunderbare und liebevolle Idee! Und was freue ich mich auf dieses Buch 🙂

    Antworten
  • 21. November 2017 um 17:42
    Permalink

    Namenstanzer – sehe und höre ich das erste Mal! Das ist mal originell und so vielseitig verwendbar!

    Antworten
    • 21. November 2017 um 18:09
      Permalink

      Der Begriff ist eigentlich falsch. “Prägestempel” sollte es heißen, fällt mir gerade auf.
      Ein Stanzer hinterlässt ja Löcher …

      Antworten
  • 21. November 2017 um 22:41
    Permalink

    ich liebe Dein Lesezeichen, was Du mir mal geschenkt hast, wo eine Katze ausgestanzt wurde und mit einem Bändchen wieder am Lesezeichen befestigt ist. Es liegt bei mir auf dem Nachttisch und je nachdem, welches Buch ich lese, kommt es zum Einsatz.

    Antworten
    • 21. November 2017 um 23:02
      Permalink

      Erinnere mich schwach … war bestimmt ein Lesezeichen für ein Katzenbuch!
      Schön, dass du es immer noch benutzt.
      Lieber Gruß – Renate

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.