Stiefmütterchen vor dem Kompost gerettet

Als ich vorhin vom Joggen kam, begegnete ich meiner Nachbarin – sie trug zwei große Blumentöpfe in den Händen. Inhalt: Stiefmütterchen.

Was sie mit den Blümchen denn vorhabe, fragte ich. Die vertraue sie dem Kompost an, meinte sie.

“Das ist aber schade”, antwortete ich, “so schöne Blümchen”. Ob ich welche haben könne, fragte ich dann. “Klar”, meinte meine Nachbarin. Und das ist das Ergebnis: ein wunderschöner Strauß mit blauen Blümchen schmückt nun meine Terrasse.

stiefmuetterchen

Aus der Nähe betrachtet, sieht ein Stiefmütterchen übrigens so aus:

stiefmuetterchen

Ausnahmeerscheinung: Wiese mit Blumen

Auf meiner Joggingstrecke laufe ich stets an etwas vorbei, was leider im Aussterben begriffen ist, weil der Mensch überall rumpfuschen muss: eine Blumenwiese.

blumenwiese

Auf folgendem Foto kann man sehen, was ich meine: links auf dem Foto ist eine Wiese, die nicht von einem Bauern bewirtschaftet wird, sondern vom Landschulheim Schondorf. Demzufolge wird dort auch kein Unkrautvernichter gestreut, sondern die Wiese so belassen, wie die Natur sie dafür vorgesehen hat: mit Blumen. Und so weit ich weiß, findet dort auch öfter Naturkundeunterricht vor Ort statt.

wiese ohne blumen

Auf der rechten Hälfte des Fotos ist eine Bauernwiese, auf der lediglich ein paar Margariten ihr einsames Leben fristen. Vermutlich haben sich im vergangenen Jahr ein paar Samen dort hin verflüchtigt, die der Unkrautvernichter nicht erwischt hat.

Auf der Landschulheim-Wiese dagegen dürfen die Blumen nach Herzenslust blühen: Wiesensalbei, Lichtnelken, Margariten, zottiger Klappertopf, Witwenblumen und etliche mehr. Die Bienen haben ihre Freude daran!

Wie man auf einem Foto sehen kann, hat eine der Bienen keine gelben Pollen an den Beinchen, sondern rote. Vermutlich hat sie vorher purpurrote Taubnesseln besucht, die zwar nicht auf, aber ganz in der Nähe der Wiese blühen.

Die Blume mit dem ulkigen Namen “zottiger Klappertopf” (Namensherkunft hier beschrieben) sieht aus der Nähe übrigens so aus:

Ausgebackene Holunderblüten mit Erdbeerpüree

holunderbluete

für 4 Personen

Teig
125 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/4 l Milch
1 Ei
1 Prise Salz
1 Tl Zucker

8 Holunderblüten
ca. 1/2 l Öl

200 g Erdbeeren
1 kleine Handvoll Gundermannblätter (alternativ Pfefferminze oder Zitronenmelisse)
1 Tl Zucker
1 Schuss Orangenlikör

1 gehäufter El Puderzucker

Alle Zutaten für den Teig verrühren und ungefähr eine halbe Stunde quellen lassen.

Öl erhitzen (es sollte ungefähr 4 cm hoch im Topf stehen).

Je eine Dolde mit den Blüten nach unten in den Teig tauchen. Überschüssigen Teig abtropfen lassen und die Dolde in das heiße Öl tauchen. Goldbraun frittieren und auf Küchenkrepp legen.

Erdbeeren mit dem Küchenstab pürieren, Gundermann klein schneiden und mit dem Zucker und dem Likör zum Erdbeerpüree geben. Püree auf einen Teller geben, frittierte Holunderblüte darauf legen und Puderzucker darüber sieben.

Floryday – Rücksendekosten

Anfang vergangenen Jahres habe ich über meine Erfahrungen mit dem Modeversender Floryday einen ausführlichen Artikel geschrieben und bekomme ständig neue Kommentare von Käuferinnen, die versuchen, nicht passende oder minderwertige Ware zurückzuschicken.

Als erstes haben sie das Problem, dass auf der Website von Floryday zwar eine Firmenadresse in England zu finden ist, aber es steht ausdrücklich dort, dass man Ware NICHT an diese Adresse zurückschicken soll. Wohin man sie schicken soll, steht allerdings nicht dort.

Eine der Adressen ist (angeblich):
ECDC Logistics SA (Floryday Return Center)
Rue de l’aéropostale 15
4460 Grâce-Hollogne
Belgien

Nun ist das mit der Rücksendung aber so eine Sache, eine teure nämlich.

Bezüglich der Rücksendekosten habe ich auf der Website von Floryday mal nachgeschaut, und tatsächlich steht dort, dass der Käufer die Kosten tragen muss. Ein weiterer Grund, bei Floryday nicht zu kaufen. floryday-ruecksendekosten

Weitere Erfahrungen mit Floryday sind auch bei Verbraucherschutz.de beschrieben.

Floryday bei Trustpilot bewerten

Über das Modeversandunternehmen Floryday gibt es – leider – nur eine einzige positive Sache zu sagen: Es hat schöne Modefotos. Diese Fotos sind es auch, mit denen sie Kundinnen ködern. In meinem Artikel vom letzten Jahr habe ich ausführlich über meine Erfahrungen mit Floryday berichtet. Und seitdem bekomme ich unaufhörlich Kommentare von enttäuschten und verärgerten Kundinnen.

Heute hat mich eine Frau gefragt, wie man bei Trustpilot eine Bewertung hinterlassen kann, weil sie meinte, man müsse sich dort anmelden. Nein, das muss man nicht. Man besucht lediglich die Homepage von Trustpilot:

Dann gibt man dort den Suchbegriff “Floryday” ein:

Falls dann die Seite mit diesem gelbem Hinweis aufgeht, einfach auf das X klicken.

Dann taucht eine Liste mit verschiedenen Floryday-Bewertungen auf:

Dort sucht man sich eine Liste aus und hinterlässt dort seine Meinung. Am besten bei Floryday.com. Dort sind die meisten Bewertungen. Unter anderem auch sehr amüsante Fake-Bewertungen, von Männern, die sehr glücklich mit ihren Kleidern und Blusen sind!

PS: Bei Trustpilot eine Bewertung zu hinterlassen, ist erfahrungsgemäß die beste Methode, um an sein Geld zu kommen. Denn Floryday liest die Bewertungen bei Trustpilot und macht dann das Angebot (ist zumindest meine Erfahrung), das Geld zurück zu erstatten. Und die “wunderbare” Ware kann man auch behalten.

Relevante Artikel:
Erfahrungen mit Floryday
Oh je, oh je – Floryday
Post von Floryday
Finger weg von Floryday

Spaghetti aglio orsino e olio

spaghetti mit Wildkraeutern

Spghetti aglio e olio kennen vermutlich die meisten. Ich habe das Gericht heute nicht mit Knoblauch, sondern mit Bärlauchfrüchten zubereitet. Köstlich! Mir schmeckt es besser als das Original.

Man macht es wie beim ursprünglichen Rezept, nur nimmt man Bärlauchfrüchte statt Knoblauch.

Zutaten für 2 Personen:
200 g Spaghetti
75 g Olivenöl
1 Handvoll Bärlauchfrüchte

Parmesan am Stück
Basilikum nach Belieben

Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. Währenddessen das Olivenöl erhitzen, die Bärlauchfrüchte dazu geben und ungefähr eine Minute frittieren.

Spaghetti abgießen, auf einem Teller anrichten, Bärlauchfrüchte-Öl darüber geben und mit Parmesanspänen bestreuen.

Als zusätzliche Würze schmecken ein paar zerzupfte Basilikumblättchen.

PS: Bärlauchfrüchte sehen so aus:

In wenigen Tagen ist die Saison vorbei. Sobald die Früchte dunkelgrün geworden sind, kann man sie zwar noch essen, sie schmecken aber nicht mehr, weil sich bereits Samen bilden.


Weitere Bärlauchrezepte:

Bärlauchblüten und -früchte

Grüner Kaviar

Wildkräutersalz
Seelachs mit Bärlauchpüree

Bärlauchmajonaise

Rote Beete-Mousse mit Bärlauchfrüchten

Bärlauch-Mousse