Im gekauften Früchtejoghurt ist alles Mögliche drin, und der geringste Anteil sind Früchte. Falls überhaupt welche drin sind – und nicht nur künstliche Fruchtaromen und Farbstoffe.

Aus diesem Grund kaufe ich schon lange kein Fruchtjoghurt mehr, sondern rühre es mir selbst an. Im Winter mit selbst gemachter Marmelade und um diese Jahreszeit mit frischen Beeren.

Was besonders gut darin schmeckt, ist klein geschnibbelter Gundermann. Dann noch ein bisschen Zitronenabrieb dazu, und fertig ist eine köstliche und gesunde Erfrischung. Besonders zu empfehlen bei Temperaturen, wie sie zur Zeit herrschen.

Zucker lasse ich übrigens völlig weg … wir nehmen ohnehin zuviel davon zu uns. Angeblich 35 kg pro Jahr/pro Kopf in Deutschland. Ich definitiv nicht, denn ich trinke keine Limonade, esse relativ wenig Kuchen oder süßes Gebäck, und zum Süßen meiner täglichen bis zu 2 Liter Rotbuschtee nehme ich Stevia oder Birkenzucker.

Beerenjoghurt mit Gundermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.