Der Bärlauch wächst und jetzt schmeckt er am besten, weil er noch nicht ganz ausgewachsen ist.

baerlauch

Seelachs

Seelachsfilet mit Bärlauchpüree und warmem Linsensalat

Linsensalat
20 g Gänseschmalz
20 g Karotten
20 g Sellerie
3 Frühlingszwiebeln
200 g grüne Linsen
0,5 l Gemüsebrühe
1 El Balsamico-Essig
3 El Olivenöl

Bärlauchpüree
1 Bund Bärlauch
6 Basilikumblättchen
7 El Olivenöl
200 g süße Sahne
1 Schalotte, Salz/Pfeffer

4 Seelachsfilets
1 Zitrone
2 El Butter
Salz/Pfeffer

Gänseschmalz erhitzen, gewürfeltes Gemüse, in Scheibchen geschnittene Frühlingszwiebeln und die Linsen dazugeben, verrühren und leicht anbraten. Brühe angießen und 20 – 30 Minuten köcheln lassen. Die Linsen sollen noch „Biss“ haben. Warm halten und kurz vor dem Servieren mit der Essig-Öl-Marinade mischen.

Bärlauch in feine Streifen schneiden und mit den Basilikumblättchen, 5 El Öl und der Sahne im Mixer pürieren. Schalotte fein hacken und im restlichen Öl anbraten. Bärlauch-Püree dazugeben und erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Seelachsfilets mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln und zehn Minuten stehen lassen. In Butter von beiden Seiten ungefähr 3 – 4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und restlichen Zitronensaft darüber träufeln.

Fisch und Linsensalat auf Tellern anrichten, Bärlauch-Püree darüber geben.


Viel mehr über den Bärlauch und weitere Rezepte gibt es in “Das wilde Kräuterbuch”.

Bärlauchrezept

2 Gedanken zu „Bärlauchrezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.