Über Umwege bin ich auf einen Artikel von Heike Thormann gestoßen, den ich sehr interessant finde. „35 Fehler in der Selbständigkeit“ heißt er und zeichnet auf, was man als Freiberufler so alles falsch machen kann. Ich habe mich vor über 30 Jahren selbstständig gemacht und wohl alle von Frau Thormann aufgezählten Fehler konsequent ausprobiert.

Was man als Selbstständige(r) so alles falsch machen kann

5 Gedanken zu „Was man als Selbstständige(r) so alles falsch machen kann

    • 23. November 2014 um 13:25
      Permalink

      Gern, lieber Tobias, danke für die Aktion!

      Antworten
  • 24. November 2014 um 10:10
    Permalink

    Sehr guter Beitrag, den man jedem angehenden Selbstständigen ans Herz legen kann. Einen Großteil der Fehler habe ich selber auch ausprobiert. In der Rückschau ganz wichtig ist der Punkt „Arbeit und Privates trennen“. Ich würde jedem empfehlen, sich nach Möglichkeit einen günstigen Arbeitsplatz in einer Bürogemeinschaft zu suchen, statt vom Wohnzimmer aus zu arbeiten.

    Antworten
  • 2. Dezember 2014 um 10:24
    Permalink

    Jo, viele Fehler selbst gemacht, auch im Duo mit Partner. Ich könnte auch noch Fehler 36 hinzufügen, was viele wahrscheinlich für selbstverständlich halten: Keine Angst vor Steuerberatern und Finanzämtern. Steuerberater sind teuer, trotzdem braucht man sie, unbedingt, auch zur Beratung, welche Gesellschaftsform man wählen sollte. Mein Mann und ich zum Beispiel haben in den achziger Jahren 10 Jahre lang als voll haftbare Selbständige mit größeren Summen hantiert und hatten keinen Steuerberater, weil wir den sparen wollten. Das Fiasko war vorprogrammiert, wir haben den Überblick verloren und die ersten horrenden Steuerschulden mussten wir mühsam 5 Jahre lang abstottern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.