Giftschuhe!?

Diese hübschen und nagelneuen Sneakers der Firma FIRETRAP habe ich gestern dem Müllcontainer anvertraut. Grund: sie sind (vermutlich) giftig. Außerdem stinken sie bestialisch nach Chemikalien.

Hier die kurze Geschichte: Vor ungefähr zwei Monaten habe ich diese Schuhe im Internet bestellt. Sie waren nicht unbedingt billig (meine anderen Sneakers, im vergangenen Jahr gekauft, haben deutlich weniger gekostet), aber trotzdem ein Schnäppchen – weil Auslaufmodelle. Aus meinem jetzigen Wissen heraus waren es aber wahrscheinlich keine Auslaufmodelle, sondern Abfall-Modelle.

Schon als ich das Paket mit den Schuhen öffnete, schlug mir ein gemeiner Gestank entgegen. Scharf und brennend – erinnerte an Teer oder brennendes Gummi. Die Schuhe landeten umgehend auf den Balkon zum Auslüften.

Am nächsten Tag stanken sie unverändert – ich ließ sie weiter auf dem Balkon stehen. Nachts gab es ein Gewitter mit entsprechendem Platzregen. Mitten im Regen: die Schuhe. Wer denkt, der Regen hätte dem Gestank den Garaus gemacht, der irrt.

Ich habe die Schuhe in Seifenlauge gebadet und danach zum Trocknen erneut auf den Balkon gestellt. Ergebnis nach der Trocknung: der Gestank war immer noch da. Und seitdem stehen die Schuhe auf dem Balkon und stinken vor sich hin. Seit über sechs Wochen unverändert. Ich brauche sie nicht mal vor die Nase zu halten, denn sie stinken auch aus zwei Metern Entfernung.

Angesichts dieser Sachlage habe ich mich gestern auf die Suche gemacht und im Internet unter verschiedenen Suchbegriffen (Schuhe, stinkende Schuhe, Schuhe aus China, Chemie in Schuhen …) folgendes gefunden:
PAK. Bei PAK handelt es sich um eine giftige und krebserregende Chemikalie, die unter anderem Gummi weichmacht.

Mit diesem Begriff habe ich dann noch mal gegoogelt und bin irgendwann auf die Homepage des Schuhinstituts gestoßen. Und diesem Institut habe ich eine Mail geschickt und meine Schuh-Situation geschildert.

Die Antwort kam schnell. Natürlich konnte das Institut keine rechtsverbindliche Auskunft geben, aber aufgrund meiner Schilderungen gaben Sie mir den Rat, die Schuhe zu entsorgen – weil sie allem Anschein nach tatsächlich PAK-verseucht sind.

Vielleicht hat der Hersteller der Schuhe, die Firma Firetrap, das auch gewusst, und aus diesem Grund die Schuhe verschleudert. Möglich ist ja alles – heutzutage. Man erinnere sich nur an den österreichischen Weinskandal: verseucht mit Diethylenglykol.

Wenn Menschen nicht davor zurückschrecken, Lebensmittel in aller Seelenruhe mit Chemikalien “anzureichern”, warum sollte dann ausgerechnet vor Schuhen Halt gemacht werden.

Deshalb rate ich zu Vorsicht bei nach Chemikalien stinkendem Schuhwerk. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie Gift enthalten, ist groß. Und wer lässt schon gern krebserzeugendes Gift an seine Haut. Vom bestialischen Gestank mal ganz abgesehen …

P. S.: Eben habe ich eine Email an Firetrap geschrieben. Bin mal gespannt ob und was sie antworten.

P. P. S.: Firetrap hat prompt geantwortet. Möglicherweise bekomme ich einen Ersatz … habe eben eine Mail an den Händler geschrieben, wo ich die Schuhe gekauft habe. Auf den PAK-Vorwurf wurde nicht eingegangen.

Und noch ein P. S. am 22. Juni: Hab eben die Mitteilung bekommen, dass ich die Kosten ersetzt bekomme …

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. An wen muss ich denn schreiben für die Kostenerstattung. Ich hab mir nämlich auch 2 Paar bestellt die die ersten tage extrem nach Gummi gerochen haben. Das mit dem Pak find ich jetzt schon ein wenig beunruhigend.

  2. Ich habe mich an Firetrack gewandt, die haben mir Erstattung zugesichert. Danach habe ich an Brands4friends eine Email mit dem Sachverhalt geschickt und dann die Schuhe zurück geschickt.
    Mittlerweile wurde mir der Betrag gut geschrieben.

  3. ich habe mir vor einer woche ein paar sneaker gekauft,im laden fiel mir der geruch noch nicht auf aber als ich sie dann zuhause in den flur stellte merkte ich nach kurzer zeit einen sschrecklichen geruch,wie eine zwiebel,knoblauch,gummi mischung ganz eklig.
    dachte lüften hilft ne leider vergebens auch waschen half garnichts,was kann das sein?Ps,schuhe made in China

  4. Hallo!
    Ich habe mir vor einiger Zeit Stiefel von “Firetrap” gekauft. Die habe ich relativ günstig bei TK Max erworben. Die Schuhe riechen nicht, sie stinken nach Chemikalien. Ich dachte anfangs, mit der Zeit verfliegt der gestank. Ich habe sie nass gemacht, mit Spülmittel und dann mit Waschmittel mal gewaschen. Vielleicht sollte ich die mal in die Waschmaschine stecken. Nun ja, es ist leider zu spät die Schuhe zurückzugeben, aber anziehen werde ich sie wohl nicht. Leute!, so komisch es auch klingt: Riecht an den Sachen, hebt die Quittung aus, macht die Verkäufer darauf aufmerksam und schreibt den Herstellern und den Geschäften die die Artikel vertreiben eine oder mehrere Mails!!! Passt auf eure Gesundheit und auf unsere Erde auf!

  5. Ich habe mir neulich Schuhe der Marke Coco California gekauft. Im Laden fiel mir auch nicht auf, wie die stinken, aber dann zu Hause. Habe sie dann zurückbringen wollen, aber leider bekam ich nur einen Gutschein und hoffe, daß sie später Schuhe haben, die nicht stinken. Sie hatten in dem Laden mehrere Deckenlüftungspropeller laufen, solche, die die Luft absaugen. Und dunkel war es auch. Ich denke, sie wußten schon, wie bestialisch das Zeug stinkt und haben deshalb so eine übertriebene Lüftung gemacht. Deshalb riecht man den Gestank im Laden auch nur, wenn man die Schuhe direkt an die Nase hält. War übrigens auch Made in China. Ich finde, man sollte sowas verbieten.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>