Spaghetti Aglio-Olio mit Bärlauch

Nudeln esse ich gern – in allen nur möglichen Zubereitungen. Auch die sparsame Aglio-Olio-Variante. Und jetzt in der Bärlauch-Zeit habe ich eine neue Variante kreiert.

Nudeln kochen (Salz nicht vergessen!), Olivenöl erhitzen, Knoblauch halbieren und in Scheibchen schneiden. Eine handvoll Bärlauch in Streifen schneiden und beides im nicht zu heißen Öl knusprig braten. Je nach persönlichem Gusto mit gehobeltem oder geriebenem Parmesan bestreuen.

Köstlich!

Oh je – Floryday

modefirma floryday

Anfang Februar habe ich über meine negativen Erfahrungen mit dem Modeversender Floryday geschrieben. Seit dem bekommt trudelt alle paar Tage ein neuer Kommentar dazu ein – und nahezu alle Leserinnen haben nichts Positives zu berichten.

Mittlerweile bekomme ich auch Mails, in denen ich gefragt werden, was man denn am besten tun soll, wenn man entweder gar nichts bekommt oder minderwertige und/oder zu kleine Ware. Denn wenn eine Käuferin den Artikel zurückschicken möchte, bekommt sie dann zwar schnell eine Antwort mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten, aber danach passiert nichts mehr! Da kann man Mails schreiben noch und nöcher – keine Reaktion!

Das Einzige, was hilft (zumindest hat es in meinem Fall umgehend geholfen), ist eine Bewertung bei dem Bewertungsportal Trustpilot.

Sucht man bei Trustpilot nach Floryday, dann findet man fast nur 1-Sterne-Bewertungen von Käuferinnen, die stinkesauer sind. Zu recht!

Auch bei den englischsprachigen Bewertungen wird ganz offen das Wort Betrug (scam) ausgesprochen.

Also: Wer sein Geld zurückhaben möchte, hinterlässt am besten eine Bewertung bei Trustpilot. Dabei nicht vergessen, ein Häkchen ins Kästchen zu setzen, wo die bewertete Firma über die Bewertung informiert wird.

Ähnliche Artikel:
Finger weg von Floryday

Post von Floryday

Weiter geht’s mit Floryday

Zitronensalz – selbst gemacht

Letztes Jahr habe ich verschiedene Salzsorten selbst gemacht:
– Bärlauchsalz
– Olivensalz
– Orangensalz

Alle drei schmecken sehr gut, und ich verwende es immer für Salat und Rohkost. Zum Kochen verwende ich es nicht – ist mir zu schade dazu.

Heute habe ich Zitronensalz gemacht. Und das geht so:

6 Bio-Zitronen mit dem Kartoffelschäler schälen. Schalen in kleine Stücke schneiden und im Mixer klein hacken. Mit 500 g Meersalz gut mischen und trocknen. Das kann man im Backofen machen – ich mache es immer in der Sonne. Dabei rühre ich alle halbe Stunde um.

In den sonstigen Rezepten wird die Schale abgerieben. Mir ist das einerseits zu lästig/anstrengend, andererseits denke ich, dass die im Mixer zerkleinerte Schale mehr ätherisches Öl freigibt und somit das Aroma erhöht. Vermutlich liege ich richtig mit meiner Annahme, denn das frische Salzgemisch ist ziemlich feucht. Es hat ein mehrstündiges Sonnenbad gebraucht, um trocken zu werden.

Thunderbird und die zwei Striche über der Signatur

Vor einiger Zeit hatte ich Ärger mit meinem Mailprogramm (Apple-Mail). Es hat verschiedene Emails nicht gezeigt. Und so hat sich der eine oder andere doch sehr gewundert, warum ich auf Mails nicht geantwortet habe.
Dem bin ich auf den Grund gegangen, denn wie sich rausstellte, waren die Emails im Mail-Eingang bei meinem Provider sehr wohl gelistet, nur in meinem Mailprogramm nicht.

Ich habe meinen Provider gefragt, woran das wohl liegen könnte, der meinte, es läge vermutlich an meinen Einstellungen. Merkwürdig, denn teilweise kamen Emails nicht an von Leuten, mit denen ich schon lange im Mailkontakt stand – es gab also keinerlei Grund, Mails zurückzuhalten. An den Einstellungen konnte es also nicht liegen, meiner Meinung nach.

Also gut, ich konnte das Problem nicht lösen, und ein Freund riet mir, ein anderes Mailprogramm zu nutzen. Thunderbird zum Beispiel.

Das habe ich gemacht.

Alles funktionierte prima! Ich bekomme seit der Umstellung auch DEUTLICH weniger Spam-Mail, was ich als sehr angenehm empfinde.

Aber da war so eine Sache, über die ich immer wieder gestolpert bin: die zwei Striche über der Signatur. Aber wie krieg ich die weg?

Ganz einfach – vorausgesetzt, man weiß, wie’s geht. Und das geht so:

mailprogramm

Thunderbird-Einstellungen öffnen.

mailprogramm

In der Signatur mit Doppelklick von “false” auf “true” umschalten.

Fertig. Striche weg!

mailprogramm

Frühlingsquark mit Wildkräutern

Jetzt kann man schon wieder ernten: Bärlauch, Gundermann, Vogelmiere, Giersch.

wildkraeuterquark

Zutaten:
– 250 g Quark
– 4 El Sahne
– 3 bis 4 Radieschen
– 1/2 rote Zwiebel
– Salz (ich nehme mein Olivensalz)
– Pfeffer aus der Mühle
– 1 Handvoll Bärlauch
– ein paar Zweige Gundermann
– ein paar Zweige Vogelmiere

Schmeckt wunderbar saftig und frisch.

Ich streiche mir den Quark am liebsten auf Pumpernickel.

PS: Giersch schmeckt nach einer Mischung aus Sellerie und Mohrrübe. Und am besten verwendet man ihn, wenn er noch jung ist. Die Blättchen also noch ein bisschen “plissiert” sind.

Glückliche Hühner am Ammersee

Hier am Ammersee gibt es etwas, das – leider! – sehr rar geworden ist. Hier gibt es glückliche Hühner. Also solche, die nicht auf ein paar Quadratzentimetern ihr kümmerliches Leben fristen müssen, sondern so, wie es ihnen zusteht, in Erde und auf Misthaufen scharren, Gras zupfen und Würmer verspeisen dürfen.

Und seit kurzem gibt es südlich hinter Schondorf ein Hühner-Mobil. Dort laufen weiße Zweinutzungshühner auf der Wiese rum, und die Eier von ihnen kann man in einer Hütte aus einem Automaten ziehen. Und diese Eier heißen nicht nur so, sondern sind in der Tat Bioeier.

Betreiber des Hühnermobils ist die Familie Ernst in Utting. Prima Idee! Meine Eier kaufe ich von nun an nur noch im Eier-Kiosk.